Ludwig-Maximilians-Universität, Chair of Metabolic Biochemistry
print


Breadcrumb Navigation


Content

Demenz: Neues aus der Forschung

Neue Apotheken Illustrierte

01.09.2011

[Article only in German]
 

...

Das hört sich gut an, trotzdem ist noch kein Medikament mit Sekretase-Hemmstoffen in der Apotheke zu haben. Dafür gibt es verschiedene Gründe. So verhindern beispielsweise Hemmstoffe für die gamma-Sekretase nicht nur schädliche Amyloid-Ablagerungen, sondern auch das Zerschneiden anderer wichtiger Eiweiße wie des NOTCH-Proteins. Was das für Folgen hat, erläutert der Alzheimerforscher Professor Dr. Dr. h.c. Christian Haass, Direktor des Adolf Butenandt Instituts und Leiter des Deutschen Zentrums für Neurodegenerative Erkrankungen (DZNE) in München: "Wenn man das Zerschneiden dieses Proteins blockiert, entstehen zum Beispiel Hauttumore, und es kommt zu Veränderungen im Blutbild." Um einen Ausweg zu finden, arbeiten Wissenschaftler wie Haass mit Sekretase-Modulatoren. "Sie blockieren spezielle Sekretasen nicht, sie "verbiegen" sie nur ein bisschen, und zwar so, dass diese ein kürzeres, unschädliches Amyloid entstehen lässt. Gleichzeitig können andere Ptoteine weiter zerschnitten werden."

...

Responsible for content: Neue Apotheken Illustrierte; Dr. Frank Schäfer